baner
Montag, 26. Februar 2018
large small default
Junge Union stürmt ins Rathaus PDF Drucken E-Mail

 

JU Winterberg schickt gleich zwei Spitzenkandidaten ins Rennen

Winterberg. Bei der bevorstehenden Kommunalwahl setzt die Junge Union in Winterberg auf das Direktkandidatenduo Sven Lucas Deimel und Matthias Krevet, um auch in Zukunft den Rat der Stadt weiter jung zu halten und dadurch auch die Interessen der Jugend in der Stadt zu vertreten.

 

Krevet und Deimel sind seit Jahren in der Jungen Union vor Ort engagiert und haben beide selbst einmal die JU Winterberg geleitet. Ihre Qualitäten haben sie auch in der CDU bewiesen und sind aktuell als Vorsitzende in ihren CDU-Ortsverbänden Grönebach und Winterberg tätig.

Auf ihrer Agenda stehen unter anderem der Ausbau von Freizeitangeboten, wie die Kunsteislauffläche und ein Skatepark, sowie die Weiterentwicklung der Kommunikationstechnik, insbesondere Mobilfunknetze, im Stadtgebiet. „In der Großstadt gehört LTE schon zum Standard und hier haben wir auf den Dörfern nicht einmal ein 3G-Netz, das kann man nicht weiter hinnehmen!“, so die Meinung der Kandidaten.

Für die Junge Union Winterberg ist es eine gute Chance, dass gleich zwei der insgesamt 15 Direktwahlkreise mit den eigenen Kandidaten besetzt werden können. Auch im Bereich der Reserveliste und bei den Ersatzkandidaten sind mehrere JU'ler vertreten.

„Wir freuen uns, im Falle der Unterstützung des Wählers durch seine Stimme, am Fortschritt der Stadtgestaltung (Bahnhofsareal und Oversum) teilnehmen zu können“, so sind sich beide einig.